Allgemein,  Stamping-Fairies

Stifte und Co.

Kennt Ihr die tollen Duftkerzen von dem bekannten Möbelhaus? Die Gläser bewahre ich nach dem Abbrennen gerne auf. Sie haben eine tolle Größe, um sämtlichen Schnickschnack darin verstauen zu können.
Aber geben wir es doch mal zu… so ganz nackig sind sie schon langweilig.

Wir wären aber nicht wir, wenn wir aus so nackigen Dingen mit wenig Aufwand nicht etwas Schönes zaubern könnten, oder ;o)

Diesmal geht das Projekt auch wirklich fix, weil man nicht viel benötigt oder machen muss.
Mit schwarzem Gesso grundieren und trocknen lassen (kommt schon… das letzte Trocknen ist jetzt schon eine Woche her).
Die Gießteile hab ich aus der Mould Queens of Steam und Nature Lover hergestellt. Falls Ihr die Moulds mit Resin (Epoxidharz) nutzt, dann lasst es bei Projekten mit Rundungen nicht ganz durchtrocknen. So sind sie die Objekte noch schön flexibel und können wunderbar an das Projekt angepasst und geklebt (mit 3D Matte Gel) werden.

Nachdem alles gut getrocknet ist, habe ich diesmal einfach nur das tolle Wax von Finnabair genutzt. Als Grundfarbe hatte ich mich für Lucky Emerald entschieden, welches ich komplett mit einem Blending Brush aufgetragen habe, klappt einfach super.
Mit der Farbe Firebird habe ich dann mit den Fingern hier und dort ein paar Akzente gesetzt und ich fand, dass das absolut ausreichend für dieses Projekt war ;o) manchmal ist weniger mehr…

Ihr seht… manchmal kann es auch ganz fix gehen ;o)
Und in Handumdrehen habt Ihr wieder ein schönes Werk geschaffen, welches Ihr auch gut verschenken könnt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man z. B. einen Kaffeestick, einen kleinen verpackten Keks oder Kuchen und eine kleine Kerze für eine kleine Auszeit darin wunderbar verschenken kann. Oder vielleicht ein neues Pinselset oder oder oder. Probiert es doch gern mal aus…

Kreative Grüße sagt die Melli…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.