Allgemein,  Plotter_Melone

Dream big

„Dream big, little one…“
Das war das Erste was mir durch den Kopf ging, als ich meiner 3,5 jährigen Nichte mein Werk gezeigt habe und sie aus vollem Herzen „wowww“ sagte.
Trotz des recht dunklen Hintergrundes finde ich, dass dieses Projekt zum Träumen einlädt… oder was sagt Ihr ;o)

Wie bei jedem Projekt grundiere ich den Untergrund vorab immer mit Gesso.
Diesmal habe ich meine Malpappe (Malkarton) schwarz grundiert und nach dem Trocknen, mittels Dry-Brush-Technik (Trockenbürsten), mit weißem Gesso Highlights gesetzt.
Ich muss gestehen… ich habe für einen kleinen Moment überlegt das Bild einfach so zu lassen. Schwarz/weiß hatte es auch schon was ;o)

Bevor ich jedoch zum Farblichen komme… erstmal zur Gestaltung.
So wie ich bereits erwähnt hatte das man fast alles nutzen kann um es zu verbasteln, habe ich hier z.B. selbstklebendes Glasfaser-Gewebeband genutzt, um dem Hintergrund Struktur zu verleihen. Vielleicht habt Ihr ja auch noch etwas von der letzten Renovierung rumliegen?!
Weiter habe ich diesmal auf den Einsatz einer Schablone verzichtet und einfach mal geschaut, was ich so an Stanzen rumliegen habe. Denn ich lege mich vielleicht mal weit aus dem Fenster aber… hat nicht jeder Bastler Stanzen?
Bei den Moulds habe ich mich für Stars and Moons, Mechanica, Numerals, Cogs and Wings, Grungy Frames sowie Mechanical Insecta entschieden. Ich gieße gerne ein paar Motive auf Vorrat. So hat man immer etwas zur Hand, wenn man plötzlich eine Idee hat ;o)
Ein wenig 3D Matte Gel, aufkleben, trocknen lassen und schon geht es weiter…

Zurück zum Farblichen…
Letztendlich lag es auf der Hand doch zu etwas Farbe zu greifen. Diesmal jedoch zu Alcohol Inks ;o)
Ich hatte bei meinen diversen Reisen auf YouTube, Instagram und Co. bereits öfter Künstler gesehen, die halt auch mal andere Medien nutzen, als die „bekannten“ Farben. Learning by doing…
Also mal fix geschaut welche Farben ich am Start hatte und Folgende sind es geworden: Ember, Rosewood und Boysenberry.
Die Inks habe ich großzügig auf den Motiven verteilt und mit dem Embossingfön getrocknet. Um das Ganze noch abzurunden bin ich dann mit Distress Paint (wieder dry-brush) über die Motive. Hier waren es die Farben Spiced Marmelade, Vilted Violet und Fired Brick.

Den finalen Touch gab das Metallique Wax in White Pearl. Mit dem Finger ein paar Highlights verteilt und fertig war das Projekt.



Ich hoffe, dass Euch meine kleine Kreation gefällt und vielleicht inspiriert gleich selbst loszulegen ;o) also auf, auf…
Die Produkte habe ich Euch, so weit es ging, im Text verlinkt. Sollte ein Produkt nicht verfügbar sein, dann nutzt doch bitte die „Produkterinnerung“.

Habt Ihr Fragen, Anregungen… möchtet ein paar Tipps oder Eure Werke zeigen?
Dann komm doch zu uns in die Stamping-Fairies Austausch von Ideen Facebook Gruppe ;o) Ihr seid jederzeit herzlich willkommen!

Ich wünsche Euch ein schönes Bergfest und eine tolle, kreative Restwoche… Eure Melli

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.