Antjes Stempelgarage

I could have just texted

Hallo zusammen!

Interaktive Karten haben ja immer einen gewissen „Oooh“-Effekt… ich habe mich nur nicht wirklich dran getraut. Bis jetzt 🙂

Zuerst habe ich die Mäuse, die Schreibmaschine und den Tisch sowie die Texte für die Blätter aus dem neuen Set von Lawn Fawn gestempelt. Da dies alles einzelne Stempel sind, habe ich hier viel mit Masken gearbeitet. Nachdem Kolorieren wurde alles noch ausgeschnitten.

Nun habe ich mir etwas DSP aus meinem Fundus geschnappt. Oben in der Mitte habe ich einn kleinen Halbkreis ausgestanzt und in der Mitte einen Schlitz ausgeschnitten.

Nachdem ich einen etwa 1 cm breiten Streifen aus stabilem Papier geschnitten habe, habe ich ihn mit einem Dimensional, den ich etwas schmaler als den Schllitz geschnitten habe, hinter das DSP gelegt, so dass der Klebepad nach vorne durch kommt. Darauf kam dein ein kleines Stück stabiler Cardstock auf den ich das Blatt mit dem „… but I made you this card“. Auf das herausschauende Stück oben habe ich noch das „pull here“ gestempelt.

Nun habe ich den „Fußboden“ so zurecht geschnitten, dass er darauf passt, und den Schreibtisch so darauf geklebt, dass er – wenn das „Textblatt“ ganz unten ist – das Blatt fast verdeckt. Als alles passte, habe ich hinter den Fußboden und die Maschine ganz viele Dimensionals geklebt – natürlich nicht da, wo das „Textblatt“ in unterster Position sein wird – und das Ganze passend auf das blaue DSP geklebt.

Da mir das nun im oberen Bereich zu „nackig“ war, habe ich mir überlegt, was da noch in könnte… an Wänden hängen Bilder… und da mir noch das „Motto“ der Karte fehlte, sollte da das „Happy Birthday“ aus einem Set von MFT im Rahmen hin.
Da ich keinen Bilderrahmen-Stempel hatte, habe ich ihn mir selbst gezeichnet, nachdem ich den Text ausgemessen habe. Da alles grade Linien sind, war das selbst für mich kein Problem. Diesen habe ich noch flott coloriert und außen und innen ausgeschnitten. Der Text, den ich auf Transparentpapier gestempelt habe, kam dann dahinter.

Mit ein bischen hellbraunem Garn und einem kleinen schwarzen Punkt kam auch die Aufhängung dazu.
Nun kamen noch die beiden kleinen Mäuse und der weitere Text auf den „Fußboden“ und alles zusammen mit weiteren Dimensionals (damit der Papierstreifen oben besser gleiten kann) auf meine Kartenbasis und schon war ich fertig.

Da ich die gesamte Farbgebung etwas neutral gehalten habe, ist das eine hübsche Karte für den universellen Empfänger geworden 😉

Nun bleibt mir nur noch, euch einen schönen Restsonntag zu wünschen!

Eure Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.