Krümel2812

Santa is coming to town

Hallo Ihr Lieben!

Kennt Ihr die Colorize Stanzen von Sizzix? Dabei werden verschiedene Teile eines Motives aus farblich abgestuftem Cardstock gestanzt und so ergibt sich ein toller „colorierter“ Effekt, ganz ohne wirklich coloriert zu haben. Mich hatten die vielen Stanzteile bisher immer ein wenig abgeschreckt, aber dem süßen Santa aus dem Set Santa’s Wish konnte ich doch nicht widerstehen und habe ihm eine Chance gegeben. Und ich liebe ihn! Und so habe ich ihn gleich auf dieser Weihnachtskarte verarbeitet. 

Für den Hintergrund habe ich ein Stück des Happy Holidays Designpapieres aus der Very Merry Serie von Simple Stories verwendet. Mit den großen, wie handgeletteret aussehenden Worten ist das einfach traumhaft. 

Ich habe die Ränder des Papieres noch mit Distress Ink Aged Mahogany und Gathered Twigs ein wenig gewischt.Dann habe ich das Papier schwarz gemattet und auf einen weißen Kartenrohling geklebt.

Ist der Santa nicht süß! So schön vintage und mit einem so schön freundlichen Gesicht. 

Für Bart, Mützenrand und Co, die aus drei Lagen bestehen, habe ich weißen, cremefarbenen und hellgrauen Cardstock benutzt. Ich hatte mir vorsichtshalber ein „Aufbauvideo“ von Sizzix zu der Stanze angesehen – hätte ich gar nicht gebraucht, denn die Farbvorschläge sind auf die Rückseite der Stanzen gleich mit aufgedruckt. Genial! 

Auf meinen weißen Gelmarker konnte ich trotzdem nicht verzichten – nur für ein paar kleine Highlights. 

Das Wort Santa habe ich mit den Stanzensets Handletter Alphabet Uppercase und Lowercase von CraftEmotions aus schwarzem Cardstock gestanzt und mit 3D Tape auf den Bart geklebt. 

Darunter befindet sich ein kleines Banner, auf dem der Text fortgeführt wird. Dafür habe ich einen Stempel aus dem Stempelset Happy Pawlidays von MFT benutzt und denText mit weißem Embossingpulver auf das schwarze Banner embosst.

Und hier habe ich noch eine Detailaufnahme des Gesichtes. Ich habe die Brille aus goldenem Spiegelcardstock gestanzt und dann noch ein weiteres Mal aus irisierendem Vellum. Die Innenteile der Brille aus dem Vellum habe ich dann als Gläser benutzt. Das sieht wirklich klasse aus – ein wenig wie eine verspiegelte Brille.

Habt alle einen tollen Tag! Eure Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.