Krümel2812

Panda-Hallo

Hallo Ihr Lieben!

Heute bin ich wieder an der Reihe, für Euch eine Karte zu posten. Und diesmal gibt es eine besondere Karte von mir. Da ich – inspiriert durch ein altes Spiel das wir früher gerne in der Schule gespielt haben und das auch meine Mädels heute immer wieder mal spielen – auf die Idee gekommen bin, nenne ich sie mal Expanding Card, denn irgendeinen Namen muss das Kind ja bekommen und ich kenne diese Kartenart sonst nicht.

Beim Werkeln dieser Karte bin ich für mich total unüblich vorgegangen: ich hatte erst das Design der Karte im Sinn und habe dann geschaut, welcher Stempel sich dafür eignen würde. Und so habe ich zu den Panda Pals von MFT gegriffen. 

Das Spiel, von dem ich rede, geht so: der erste Spieler malt den Kopf eines Tieres oder einer Person – oder schreibt den ersten Teil eines Satzes – oben auf ein Stück Papier. Dann wird das Papier umgeknickt, so dass nur noch der Halsansatz zu sehen ist, und der nächste Spieler malt den Oberkörper, bevor ich das Papier wieder knickt und weiterreicht. So entsteht zum Schluss eine lustige Figur, oder aber ein total absurder Satz. Was haben wir das früher während des Unterrichts heimlich gespielt…! Nun ist es bei mir nicht so, dass ich keine Ahnung hatte, was ich das zusammenstemple, aber das Prinzip vom Falten habe ich übernommen. Und so wird aus einer anscheinend normal großen Karte dann eine viel längere Karte mit großem Motiv. Und das sieht in meinem Fall so aus:

Ich bin wirklich zufrieden damit, wie die Karte geworden ist – und wie aus einem grüßenden Panda auf einmal ganz viele werden. 

Die Karte ist ganz einfach gemacht. Um sie matten zu können, habe ich einen Streifen von 9,5 cm Breite und in der Länge eines DinA4-Papieres zugeschnitten und an der langen Seite bei 13,8 cm gefalzt. Den übriggebliebenen Teil habe ich dann nochmal bei 8 cm gefalzt. Am ersten Falz wird die Karte zusammengefaltet, der letzte Teil dann wieder nach unten – schon ist die Kartenart fertig! Damit sie geschlossen bleibt, habe ich auf der Rückseite des untersten Teiles sowie auf der schwarzen Mattung je einen kleinen Magneten angebracht.

Und nun aber mal zu meiner Karte! Ich habe hier erst die obere Hälfte des Baumes aus dem Panda Pals Stempelset bis knapp unter die beiden seitlichen Äste gestempelt, dann passend dazu den unteren Teil des Baums auf den untersten Teil und zwar soweit, dass die seitlichen Äste wieder mit abgestempelt werden. Dann habe ich die beiden Teile durch zwei lange Linien mit dem Lineal verbunden – erstmal nur mit Bleistift.

Und dann wurde ganz viel gemattet. Ich habe über den gezeichneten Streifen, der die Breite meines Baumstammes markiert, einen Streifen Maskiertape geklebt und darüber dann die anderen drei Pandas sowie noch zweimal die seitlichen Äste aufgestempelt.

Um den Baum herum habe ich ein paar Wolken verteilt und dabei immer darauf geachtet, dass keines der Motive bei geschlossener Karte nur ein wenig oder halb zu sehen ist. 

Den kompletten Baum, die Wolken – die ohne Sonne sind aus dem Stempelset Fox and Friends – und alle Pandas habe ich dann ebenfalls mit Masking Tape abgedeckt und für den Hintergrund den kompletten Cardstock mit Distress Oxide Salvaged Patina gewischt. Darüber habe ich dann kleine Punkte mit hell- und dunkeltürkisfarbener Metallic Watercolor aufgespritzt.

Anschließend habe ich alle Motive mit Copics coloriert. Der Baum war eine kleine Herausforderung. 😉 Dafür gingen die Pandas schnell.

Ganz unten auf der Karte habe ich dann mit der Grassy Edges Stencil und Distress Oxide Rustic Wilderness und Mowed Lawn Gras aufgewischt. Darüber habe ich dann gelb-goldene Metallic Watercolor gespritzt.

Und dann fehlten nur noch die Texte. Das hi haben ich ganz oben direkt auf die Karte gestempelt. Es ist aus dem Stempelset Flowers in Bloom.

Für die anderen Texte habe ich das Stempelset Well, Hello sowie das and aus dem Forever and Owlways Set benutzt – das hatte ich auf dem Tisch liegen, weil ich eventuell einen der Äste für den mittleren Teil des Baumes verwende wollte, habe mich dann aber doch für die einfachere Variante mit den Linien entschieden. Die Texte sind mit weißem Embossingpulver auf schwarzen Cardstock embosst und aufgeklebt. Das „from“ musste ich ein zweites Mal mit aufkleben, da ich es nicht unter das hi quetschen wollte, der Text aber sonst im geschlossenen Zustand der Karte keinen Sinn gemacht hätte.

Ich wünsche Euch allen einen fröhlichen Tag! Eure Kathrin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.