Allgemein,  Stempeldreams76

Pinguin Geburtstagsgrüße

(Werbung)

 

Guten Morgen, du da draußen!
Ich hoffe, du hattest ein entspanntes und kreatives Wochenende.
Meines habe ich ganz ruhig verbracht, da ich ab heute wieder arbeiten gehe, da mein Urlaub vorbei ist😭
Schade eigentlich, denn ich habe noch so viele Ideen im Kopf.


Na ja, die ein oder andere werde ich bestimmt noch verwirklichen und du bekommst sie hier, auf meinem Blog zu sehen.    Jetzt tippe ich dir aber erstmal einige Zeilen zu meinem heutigen Werk.
Wie du ja in letzter Zeit bestimmt bemerkt hast, bin ich gaaaanz leicht Stamping Bella affin😂
Die niedlichen Pinguine habe ich mir mit meinem Stempelpositionierer in einem hellen Grau gesetzt. Mein Abdruck sollte ja gerade sein und deshalb habe ich mich gegen mein Stamping Tool entschieden.
Nach dem der Abdruck saß habe ich mir den Abdruck auch nochmal auf mein Maskierpapier gesetzt, ausgeschnitten und die Maske auf meinen Abdruck gesetzt.
Mit einem breiten Streifen des Maskierpapiers habe ich mir die obere Hälfte abgedeckt und schon konnte es weiter gehen.


Ich habe mir mit Distress Ink „Vintage Photo“ und „Ground Espresso“ den Boden kreiert. Das ging recht einfach. Erst ein wenig die Farbe eingewischt, zum Ende auslaufen lassen und einige Tropfen Wasser darauf gegeben. Mit „Ground Espresso“ habe ich mir noch einige, verdünnte Tropfen aufgesetzt und schon war mein Boden fertig. 
Nachdem dieser getrocknet war, habe ich mich an den Hintergrund gemacht. Hierfür habe ich das Maskierpapier so umgesetzt, das der Boden bedeckt war. Anschließend habe ich den Stencil „Window Panes“ aufgelegt, darüber den Stencil „Rolling Clouds“ und mit der Distress Ink „Cracked Pistachio“ ganz leicht gewischt. Damit ich die „Fenster“ voll bekommen habe, musste ich den Stencil mehrfach anlegen. Das war aber schnell geschehen.
Damit es etwas lebendiger aussieht, habe ich mit einem schwarzen Fineliner kleine Vögel gemalt. Nix besonderes, aber effektvoll.


Da ja jetzt die Fenster gestaltet waren, konnte ich mich so zu sagen an die Wandgestaltung machen. 
Hierfür habe ich die Fenster zunächst einmal mit Maskierpapier abgedeckt und mit Distress Oxide „Tumbled Glass“ die Wand gestrichen. Irgendwie liest sich das eher nach einem Artikel in „Schöner Wohnen“😂🙈
Ich denke aber, du weißt, was ich meine.
Die Wandfarbe fand ich schon mal im Ansatz ganz nice. Allerdings auch ein wenig Langweilig und so gab es noch ein Muster an die Tapete. Hierfür habe ich mir den Stencil „Mandala“ von MFT verwendet. Da es sehr schwierig ist, ihn noch zu bekommen, habe ich dir mal eine Alternative verlinkt. Hierbei handelt es sich um den Stencil „Moroccan Mosaic“. Ich denke mal, das er ebenfalls sich sehr gut dafür eignen würde.
Ach, das hätte ich jetzt fast vergessen. Ich bin mit der Distress Oxide „Blueprint Sketch“ über meinen Tapetenstencil gegangen. 


Da ich mit der Hintergrundgestaltung ziemlich zufrieden war, konnte ich nun ganz vorsichtig die verschiedenen Maskierpapier-Lagen abnehmen. Solltest du hierbei Probleme haben, dann föhne das Maskierpapier einfach vorsichtig an. Das macht den Kleber weich und das Papier lässt sich meist leichter ablösen.
Jetzt hatte ich schon eine ziemlich fertiges Werk vor mir liegen und ich konnte nun endlich an die Farbgebung meiner zwei Hauptakteure machen. 
Die Coloration ging recht zügig und ich habe zum Abschluss mit meinem weißen Gelstift noch einige Highlight heraus gearbeitet.


Wie dir bestimmt schon aufgefallen ist, hatte ich bis jetzt immer noch kein Textstempel ins Auge gefast. Das liegt daran, das ich irgendwann die Idee hatte, ich könnte mich mal trauen und direkt darauf schreiben.
Ja, ich bin immer noch sehr weiß davon entfernt, das Handlettering zu nennen, aber irgendwie muss ich ja durch Übung weiter kommen. 
Tatsächlich finde ich es nicht soooo schlecht. Es kann auf jeden Fall so stehen bleiben. Alles weitere wird dann kommen.
Das war aber dann auch der letzt Streich an meiner Karte, denn mit diesem Text war die Karte fertig.
Gut, ich habe mir noch schnell ne Basis und Mattung zurecht geschnitten und alles mittig aufeinander gesetzt. Damit war ich dann aber auch wirklich fertig.
Ich finde, sie hat etwas und kann sich auf jeden Fall sehen lassen.
Mit diesem Kärtchen wünsche ich dir einen wunderschönen Start in eine weitere Woche
deine


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.